Jahresbericht 2017

2017 wurde die Feuerwehr bei insgesamt 91 Einsätzen gefordert.


Besonders sticht hier der Herbststurm Xavier im Oktober mit 16 Einsätzen heraus.


28 Einsatzorte lagen außerhalb des Büchner Ortsgebietes. Wir unterstützten die Feuerwehren der umliegenden Orte und Gemeinden oder rückten gemeinsam mit der Feuerwehr Gudow zu Einsätzen an und auf der BAB 24 aus.

Die Feuerwehr Büchen hatte per 31.12.2017 121 Mitglieder in Einsatz-, Ehren- und Jugendabteilung und fördernden Mitgliedern; der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Büchen 110 Mitglieder.
Wir konnten 4 neue Mitglieder in unseren Reihen gewinnen, die im Juni ihre Grundausbildung abschlossen.

2017 haben die Einsatzkräfte 42 Lehrgänge und Fortbildungen besucht. Hinzu kommen die Schulungen für die Einführung des Digitalfunks und 19 weitere Ausbildungsdienste. Ebenfalls wurden von Kameraden die Ausbildungsdienste des Löschzug Gefahrgut besucht.

Neben Vorstandssitzungen führte die Wehrführung Begehungen bei ortsansäßigen Unternehmen durch.
Im Rahmen der Brandschutzerziehung und -ausbildung wurden im vergangenen Jahr insgesamt 118 Kinder und Erwachsene im Verhalten bei einem Notfall oder Feuer unterwiesen, sowie die Feuerwehr nähergebracht. Auch diese Aufgabe erfüllten die Kameraden neben ihrem Berufsleben.

Im vergangenen Februar konnten die Mitglieder aus Feuerwehr und Förderverein gemeinsam das alljährliche Stiftungsfest feiern.

Im Mai folgte am Abend vor Himmelfahrt wie gewohnt ein erfolgreiches Canale Grande. Auch 2018 freuen wir uns wieder auf viele Gäste. Dieses Jahr wird die Veranstaltung am 9. Mai stattfinden.
Bei der Amtsausbildungsfahrt in Müssen konnten 2 Mannschaften aus Büchen teilnehmen. Eine Mannschaft verteidigte erfolgreich den ersten Platz. Nach 2 Siegen in Folge hoffen wir damit auf einen 3. Erfolg im kommenden Jahr.
Ebenfalls traten Kameraden wieder beim Schießen der Vereine und Verbände im Rahmen des Schützenfestes an. Eine Abordnung nahm auch dieses Jahr am Königsfrühstück und dem anschließenden Ummarsch zum Bürgerplatz und zurück zum Schützenplatz teil.

Leider musste die jährliche Leistungsfahrt des Kreisfeuerwehrverbandes, die wir auf dem Übungsgelände der Bundespolizei am Tannenweg ausrichten, aus organisatorischen Gründen abgesagt werden.

Im vergangenen Jahr konnten endlich auch die letzten Einsatzjacken der vorherigen Generation ausgemustert werden. Im Rahmen dieser Neubeschaffung für die Nicht-Atemschutzgeräteträger wurde zusammen mit der Feuerwehr Büchen-Dorf eine gemeinsame Kleiderkammer der Gemeindefeuerwehr eingerichtet.
Doch auch der Förderverein konnte uns 2017 gleich mehrfach mit neuer Ausrüstung ausstatten.
 Zu Jahresanfang konnte an allen Helmen der Einsatzkräfte Helmlampen angebracht werden.
Im September folgte im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Übergabe eines Einsatzbootes, das neben einem Einsatz auf dem Wasser mittels separater Spurkranzräder auch auf der Schiene eingesetzt werden kann.

Für das kommende Jahr plant der Förderverein wieder viele nützliche Erweiterungen unseres Materials. So sollen die Großfahrzeuge mit einem Navigationssystem ausgestattet werden. Auch die Jugendfeuerwehr wird sich im nächsten Jahr über eigene Funkgeräte zur Ausbildung und einen neuen Faltpavillon freuen können.

Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung und danken allen Spendern, die dies ermöglichen.

Die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr wieder viel unternehmen können. Am 15. Juli konnte eine Gruppe, die mit Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr alte Salzstraße ergänzt wurde, erfolgreich die Leistungsspange ablegen.
In den Sommerferien verbrachte die Jugendfeuerwehr wieder 1 Woche im Zeltlager an der Müritz. Die Betreuer hatten viele interessante Aktivitäten vorbereitet.
Anfang Oktober folgte schließlich das Ausbildungswochenende, bei dem die Jugendlichen wieder viele interessante Übungen abarbeiten mussten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.